cat-right

Die Region Apulien

Die Lage von Apulien:

Apulien – ein geeigneter Ort für Urlaub in Hotels – liegt im Südosten der italienischen Halbinsel, bildet auf der Stiefelform den gesamten Absatzbereich und wird im Osten vom Adriatischen und Ionischen Meer begrenzt.

Im Norden ist der Nachbar die kleine Region Molise, im Nordwesten die Region Kampanien und im Westen die Basilikata. Apulien ist eine beeindruckende Region für einen Urlaub in Hotels, die nicht nur mit zu den Südlichsten des Landes zählt, sondern auch einige typische architektonische Gegebenheiten mit sich bringt. Zudem findet man in Apulien den östlichsten Punkt von Italien, an der Punta Palascia bei Otranto, wo die Küste nur noch 80 Kilometer von Albanien entfernt ist.

Apulien ist die flachste Region Italiens, da hier nur ein Bruchteil der Fläche aus Gebirgszügen besteht, der Rest gliedert sich in Hügelland und Ebenen auf. Im Norden findet man die bergige Halbinsel Gargano mit den Tremiti-Inseln vor der Küste, während sich im Süden die beinahe ebene Halbinsel Salento befindet. Nur an der Grenze zu Kampanien gibt es einen Gebirgszug, die Monti della Daunia, die mit dem Monte Cornacchia als höchsten Berg jedoch nicht über 1152 Höhenmeter hinausragen.

Das Klima und Freizeitmöglichkeiten in Apulien:

Die Region Apulien in ItalienDas Klima in Apulien ist warm, sonnig und mediterran, dank dem nahen Afrika. Perfekt für einen Urlaub in einem der guten Hotels der Region. Im Winter wird es selten kälter als 5° und dies nur in den Gebirgsregionen, derweil die Tagestemperaturen auch in dieser Jahreszeit bis zu 20° steigen können. Im Sommer, besonders in den Ferienmonaten Juli und August, steigt das Thermometer auch gerne mal bis auf 45°, während es nachts selten unter 25° warm bleibt. Regen findet man vor allem im Winter, während man im Sommer bis zu elf Stunden Sonnenzeit in seinem Urlaub genießen kann. Dies sind die idealen Bedingungen für eine Vielzahl an Freizeitmöglichkeiten, die durch die große Anzahl an Wassersportmöglichkeiten und ausgedehnten Stränden gefördert werden. Wer nicht die Möglichkeit der Küstengebiete in seinem Urlaub nutzen möchte, der kann im Landesinneren diversen Aktivitäten im Rahmen von Radtouren, Golfen, Wandern oder Reiten nachgehen. Bei einigen der Aktivitäten sollte man allerdings beachten, dass sie auf Grund der hohen Temperaturen im Sommer nur mit entsprechenden Vorsichtsmaßnahmen durchgeführt werden sollten. Hinzu kommt, dass die Region Apulien ein großes Portfolio an Sport-und Wellnesszentren anzubieten hat, einige davon in Hotels, die einen abwechslungsreichen und entspannenden Urlaub garantieren.

Sehenswürdigkeiten in Apulien:

Durch ihre lange, wechselvolle Vergangenheit mit einem beeindruckenden kulturellen Hintergrund, hat die Region Apulien eine Vielzahl an Sehenswürdigkeiten zu bieten. Die Magna Greca wurde dereinst von Dauniern, Griechen, Byzantinern, Normannen, Staufern und einer schier unendlich wirkenden Anzahl an Herrschergeschlechtern geprägt. Das wohl berühmteste Gebäude der Region ist das Castel del Monte aus den Zeiten Friedrich Barbarossa. Dessen Berühmtheit wird allerdings dicht gefolgt von der der Trulli, Rundbauten nach dem Stil der Hirtenhütten, die im Mittelalter deshalb so angelegt wurden, um Steuern zu sparen. Heute findet man einige Ortschaften in Apulien, die zu großen Teilen aus diesen Häusern bestehen. In Bari findet man eine große Auswahl romanischer Bauten, die so nirgendwo sonst in Italien zu finden ist und auch sonst hat Apulien für einen Urlaub viele Sehenswürdigkeiten zu bieten, die alle erkundet werden wollen.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen