cat-right

Urlaub auf Ischia im Frühling

Der Winter scheint wieder einmal kein Ende zu nehmen. Schauen wir doch einmal, wie es in Südeuropa aussieht!

Ist der Frühling dort in Sicht? Bei unseren Recherchen sind wir auf einen Artikel einer ortskundigen Autorin gestoßen, der allen sonnenhungrigen Italienfans gefallen dürfte: Aus dem Artikel von www.bella-ischia.de/blog/fruehlingserwachen/ geht es klar und eindeutig hervor: Wer einen Urlaub im mediterranen Frühling verbringen möchte, ist auf der Vulkaninsel Ischia im Golf von Neapel gerade richtig!

Ischia blüht schon!

Auf Ischia stehen die Bäume in den Zitrusfrüchte-Plantagen schon in Blüte. Alles wird jetzt grün. Die Bewohner der Insel ernten bereits Blumenkohl und Salat. Davon können wir Mitteleuropäer nur träumen! Das Klima in Süditalien ist jetzt ideal zum Wandern und Spazierengehen. Die Sonne scheint auf Ischia im April durchschnittlich sieben Stunden täglich, im Mai schon acht bis neun Stunden.

Ischia im FrühlingDabei schwanken die durchschnittlichen Tageshöchsttemperaturen noch um 20 °C. Wie wäre es also mit einer interessanten Wanderung auf den höchsten Berg der Insel, den Monte Epomeo (789 m)? Eine solche Tour könnte z.B. von der Gemeinde Forio an der Westküste unternommen werden. Der Weg von Forio aus führt teilweise durch den Wald, durch blühende Gärten und vorbei an der sehenswerten Wallfahrtskirche „Santa Maria al Monte“. Wer eine Wanderung an der Nordküste von Ischia unternimmt, kann unterwegs auf ein Fumarolenfeld treffen, also ein Territorium, auf dem vulkanische Gase aus der Erde austreten. Ein Urlaub auf Ischia wäre unvollständig ohne einen Besuch in einem der herrlichen botanischen Gärten, die jetzt im Frühling besonders attraktiv sind! In den „Giardini Ravino“ in Forio werden vor allem Kakteen und andere Wüstenpflanzen kultiviert, und auch die „Mortella-Gärten“ – ebenfalls in Forio – sind mit ihren exotischen Pflanzen gerade im Frühling einen Besuch wert.

Kulturelle Entdeckungen auf Ischia

In einem Urlaub auf Ischia sollte die Kultur nicht zu kurz kommen! Gerade im Frühling machen Besichtigungen Spaß, weil die kulturellen Attraktionen mangels Touristenmassen noch nicht so überlaufen sind wie im Sommer – und weil niemand ins Schwitzen gerät! Auf einer kleinen Insel vor Ischia Porto an der Ostküste thront die berühmte Festung „Castello Aragonese“. Besucher können die Festungsinsel über eine Brücke oder per Boot erreichen. Oben auf der Felseninsel sind verschiedene Kirchen zu besichtigen. Die Befestigungsanlagen stammen aus dem 14. Jahrhundert! Auch Forio an der Westküste verfügt über einige eindrucksvolle historische Gebäude, beispielsweise den „Torrione“, einen mittelalterlichen Wachturm, und die Wallfahrtskirche „Santa Maria del Soccorso“. Sollte der Urlaub sich über die Osterfeiertage erstrecken, so wäre Gelegenheit, Karfreitagsprozessionen und Ostergottesdienste auf Ischia mitzuerleben!

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen